Über uns

Wer steckt hinter dieser österreichischen Männermarke? Die Macher von DUNKELSCHWARZ sind Thomas Grissenberger und Ferdinand Ritt. Der Fimensitz befindet sich mitten im niederösterreichischen Mostviertel, in der Gemeinde Purgstall.

Gemeinsam betrieben sie zwanzig Jahre lang ein eigenes Damen-Label.

Trotz großen Erfolgs sahen die beiden, dass der Modehandel von Massenartikeln und Einheitsbrei übersättigt ist. – Eine Veränderung mußte her.

Nach einer kurzen „schöpferischen Pause“ erkannten die Modeprofis, dass sie von dem Business doch nicht ganz so einfach wegkommen.

„Und da wir beide selbst nichts Cooles zum Anziehen mehr gefunden haben, beschlossen wir, ein neues, stilsicheres Herren-Label in die Welt zu setzen.“, so die beiden.

In wenigen Tagen, also Mitte 2019, war die Marke gegründet, das Konzept auf Schiene gebracht und der typische DUNKELSCHWARZ-Style geboren.

In kürzester Zeit wurde aus einer Idee eine Herzensangelegenheit. In einer Branche, die fast ausschließlich von Konzernriesen dominiert ist, schreiben Thomas Grissenberger und Ferdinand Ritt ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte.

Von Beginn an sind die Kunden nicht nur vom Konzept, dem Design und dem Markennamen DUNKELSCHWARZ angetant, sondern auch davon, dass es endlich wieder etwas Neues, Einzigartiges und Besonderes in der Männerfashionwelt gibt, noch dazu aus Österreich.

DUNKELSCHWARZ gibt es ausschließlich in ausgewählten Fachhandelsgeschäften in Österreich und Deutschland, sowie im eigenen Onlineshop.

Schnell hatte die Marke seine Fans. Auch diverse Sportstars tragen regelmäßig mit Freude die Modelle von DUNKELSCHWARZ.

Die Kernaufgabe der Produktentwickler ist, stets in limitierter Stückzahl, einzigartige Trendteile in höchster Qualität und lässigen Passformen in den Handel zu bringen.

Das Unternehmen hat erkannt, daß auch Männer vermehrt auf ihren stylishen Look bedacht sind. Ganz unaufgeregt aber höcht verlässlich hat sich DUNKELSCHWARZ bereits in kürzester Zeit zur Kult-Marke gemausert.

„Die Zukunft wird auf alle Fälle sehr spannend. In welche Länder wird uns die Reise noch führen? Trotz dieser herausfordernden Zeit sehen wir den nächsten Monaten äußerst positiv entgegen!”, so die beiden Firmeninhaber.